• Linda Reinholz

Strandurlaub - Was gehört in die Reiseapotheke?

Es ist wieder soweit! Die Urlaubszeit beginnt! Und damit die schönste Zeit im Jahr nicht durch kleine Wehwehchen getrübt wird, empfiehlt es sich eine Reise- und Notfallapotheke dabei zu haben.


Was auf keinen Fall fehlen sollte und wie man sich am besten auf den geplanten Urlaub vorbereitet, erfährst du in diesem Beitrag!


Sonnenbrand


Das beste Mittel gegen einen Sonnenbrand ist natürlich:

Vorbeugen!

Um den Eigenschutz der Haut von innen heraus zu erhöhen, gibt es meiner Meinung nach fast nichts besseres als den häufigen Verzehr tiefgrüner Blattgemüse oder Algen wie Spirulina und Astaxanthin als Nahrungsergänzung, ein paar Wochen lang vor dem Urlaub eingenommen.


Kommt es doch zu einem Sonnenbrand ist das Schüßler Salz Nr. 8 - Natrium chloratum (akute Dosierung: 3 mal 2 Tbl. pro Tag) das Mittel meiner Wahl!


Insekten-/Tierstiche und -bisse


Zur Prophylaxe von Mückenstichen und Zeckenbissen, ist Zitronell- oder Schwarzkümmelöl, auf die Haut aufgetragen, sehr gut geeignet. Auf juckende Mückenstiche und Zeckenbisse trage ich verdünntes DMSO auf. DMSO - Demethylsulfoxid wird aus Baumharz gewonnen. Es beschleunigt die Wundheilung um das zwei- bis dreifache!


Was tun bei Kontakt mit giftigen Quallen oder Giftfischen, wie z.B. dem Petermännchen?

Nach Feuerquallenkontakt ist es ratsam die Tentakel sofort vorsichtigt zu entfernen und sich anschließend mit den betroffenen Hautstellen in den heißen Sand zu legen. Durch die Hitze wird das Gift sofort neutralisiert.


Auch bei Mücken-, Bienen- und Wespenstichen ist Hitze auf der Kontaktstelle hilfreich. Außerdem sollte man, sofern man das kann, das Gift am besten sofort aus dem Stich heraussaugen und ausspucken. In der Nachbehandlung können dann auch Heilerde-Umschläge oder eben das o.g. DMSO die Heilung sehr gut unterstützen.


Bei starker Unruhe, Zittern oder panischer Angst, greife ich auf Aconitum C30 (einmalig 5 Globuli) als Schockmittel zurück. Wenn hysterische Zustände vorherrschen, und zusätzlich bei Taubheitsgefühlen oder kribbelndem Empfinden, gebe ich einmalig Hypericum C30.


Hautverbrennungen


Manchmal verbrennt man sich leider auch im Urlaub an einer Herdplatte oder einem heißen Topf. Dann trage ich als erste Notfallmaßnahme sofort puren Essig auf. Dadurch lässt der brennende Schmerz etwas nach. Brandwunden müssen mitunter ärztlich behandelt und versorgt werden. Auf Brandsalben sollte meiner Meinung nach verzichtet werden, da sie weder den Schmerz lindern, noch einer Infektion vorbeugen und auch die Heilung nicht fördern.


Hat man eine kleinere, tiefe Brandwunde (rohes Fleisch sichtbar - 3. Grad) würde ich diese nur mit steriler Kochsalzlösung spülen und anschließend mit verdünntem DMSO benetzen. Damit habe ich persönlich die besten Erfahrungen gemacht.


Lebensmittelunverträglichkeiten


"Andere Länder, andere Sitten." Als guten Rat: Reist man in fremde Länder orientiert man sich beim Essen am besten an den Einheimischen!


Für den Fall der Fälle, habe ich allerdings immer Arsenicum album C30 dabei, kommt es durch verdorbenes Essen doch einmal zu Erbrechen und Durchfall. Das markanteste am akuten Arsenicum Zustand, ist das minimale schluckweise Trinken von Wasser. Außerdem kann man nichts bei sich behalten, oben wie unten.


Bei weinerlicher Stimmung und besonders bei Durchfall und/oder Erbrechen nach Obst- oder Eisverzehr sollte man auch an Pulsatilla pratensis denken.


Stürze, Wunden, Verletzungen


Die erste Arznei bei jeder Verletzung ist Arnika. (C200 bei schweren Verletzungen). Man kann förmlich zuschauen, wie eine anfänglich blau werdende Beule nach der Einnahme zurück geht. Hierzu muss es aber sofort gegeben werden! Auch zur Blutstillung sind Arnika Globuli als Erstversorgung sehr gut geeignet. Achtung: Niemals Arnika-Tinktur auf eine offene Wunde!


Schnittverletzungen und Schürfwunden reagieren sehr gut auf Calendula-Umschläge oder Benetzung mit einer verdünnten Lösung. Hierzu gibt man 10 Tropfen der Urtinktur auf ein kleines Glas Wasser.


#Reiseapotheke #Strandurlaub #Petermännchen #DMSO #Homöopathische #Notfallmittel

Heilpraktiker Chemnitz Naturheilkunde Homöopathie

Wie können Sie Kontakt zu mir aufnehmen?

Sie können einen Termin direkt online in meinem Kalender buchen,

mich anrufen 01515 39 55 377

 oder mir eine E-mail schreiben 

Naturheilpraxis

Linda Reinholz 

Schloßplatz 5

09113 Chemnitz

VKHD Mitglied Reinholz
  • Instagram Social Icon
  • Linda Reinholz Heilpraktikerin

© 2020 Naturheilpraxis Linda Reinholz, Heilpraktikerin in Chemnitz