Heilpraktiker Chemnitz - Heilpotenzial Naturheilkunde

Naturheilpraxis für ganzheitliche Diagnostik & Therapie 

Heilpraktikerin Linda Reinholz

Heilpraktikerin-Chemnitz-Linda-Reinholz

Sie haben Schmerzen, gesundheitliche Probleme oder wollen 

Krankheiten vorbeugen und suchen einen Heilpraktiker in Chemnitz?

Ich bin seit 2014 Heilpraktikerin und behandle in meiner 

Naturheilpraxis in Chemnitz, Menschen mit akuten und chronischen Krankheiten,

und Menschen die, mithilfe der Naturheilkunde, gesund bleiben wollen.

Mit einer Kombination aus moderner Labordiagnostik und alternativen Naturheilverfahren biete ich Ihnen verschiedene Möglichkeiten der Diagnostik und Behandlung an.

 

Selbst wenn Sie sich schon in medizinischer Behandlung befinden, kann Ihre Therapie, durch ganzheitliche Methoden aus dem Reich der Naturheilkunde, sinnvoll ergänzt werden.

Eine Mikronährstoff-Analyse beispielsweise liefert Ihnen wichtige Informationen, die Sie brauchen, um gezielt Ihre Ernährung und Gesundheit durch Vitamine und Vitalstoffe zu optimieren.

Die von mir eingesetzten Naturheilverfahren, die teilweise auf jahrtausendealten Traditionen aus aller Welt gründen, heilen auf sanfte Weise. Sie berücksichtigen den Menschen in seiner Gesamtheit und in Relation zu seiner Umwelt und Natur. 

Dadurch eröffnen sich Chancen, körperliche wie seelische Störungen dauerhaft auszugleichen.

Welches die für Sie passende Naturheilmethode ist, finden wir am einfachsten bei einem gemeinsamen Gespräch heraus. Gerne können Sie mich für ein kostenfreies Vorgespräch kontaktieren.

Naturheilkunde_chemnitz.png

Wie kann Ihnen die Naturheilkunde helfen?

Störungen und Krankheiten, die durch eine Fehlernährung, den Konsum von Alkohol und Nikotin oder dauerhaften Stress ausgelöst werden, bezeichnen wir als Zivilisationskrankheiten.

 

Dazu zählen unter anderem Allergien, Herz-Kreislauf-Störungen, Bluthochdruck,

Diabetes, Neurodermitis, Haltungsschäden, Übergewicht und Ess-Störungen.

 

Bei der Heilung all dieser Gesundheitsprobleme ist die Schulmedizin, trotz Ihrer modernen Errungenschaften, oft machtlos. Denn anders als in der Naturheilkunde, werden in der Schulmedizin häufig nur die Symptome behandelt, seltener die Ursachen.

 

Um Gesundheitsstörungen dauerhaft zu heilen, bedarf es einer ganzheitlichen Behandlung, die auch die Ursachen der Beschwerden beseitigt.

 

Dazu eignen sich Behandlungsmethoden aus dem Bereich der Naturheilkunde, die dem Menschen auf natürliche Weise helfen, keine oder nur geringe Nebenwirkungen haben und Neuerkrankungen vorbeugen können.

 

Manchmal ist eine Kombination von verschiedenen Heilmethoden, und auch eine Umstellung der Ernährung notwendig.

Ich unterstütze Sie naturheilkundlich bei folgenden Krankheiten:

- Schmerzen am Bewegungsapparat (Ischias, Hexenschuss, Arthrose, Rheuma, Fersensporn)

- Migräne

- Gelenkschmerzen

- Schilddrüsenerkrankungen 

- Schlafstörungen

- Infektanfälligkeit und Autoimmunerkrankungen

- Arteriosklerose

- Bluthochdruck

- Herz-Kreislauferkrankungen

- Diabetes

- Lebererkrankungen

- Nahrungsmittelunverträglichkeiten (Histamintoleranz, KPU/HPU)

- Neurodermitis und Allergien 

- begleitend bei Tumoren

- Hormonstörungen

- unerfüllter Kinderwunsch u.a.

Ihr Vorteil ist, dass meine Therapie auf drei verschiedenen Ebenen ansetzt. Je nachdem wo die Ursache liegt, arbeite ich auf der körperlichen Ebene (Vitamine und Mikronährstoffe), auf der funktionellen Ebene (anthroposophische Heilkunde) oder auf der Steuerungsebene (Homöopathie, Akupunktur).

Rufen Sie mich an oder buchen Sie einen Termin in meinem Kalender. 

Bringen Sie bereits vorhandene Befunde bitte zur Erstanamnese mit.

Ihre Heilpraktikerin in Chemnitz,

Linda Reinholz

Warum überhaupt zum Heilpraktiker?

Heilpraktiker üben die Heilkunde in eigener Verantwortung und unabhängig vom Krankenkassensystem aus. Das wirkt sich positiv auf die investierte Zeit und die Qualität der Behandlung aus.

Heilpraktiker verstehen sich als ein wichtiger Teil der Gesundheitsvorsorge. 

Die Heilpraktiker Ausbildung ist zwar noch nicht generell in Deutschland geregelt, doch jeder, der im Besitz einer Heilpraktiker Erlaubnis ist, musste eine schriftliche und mündliche Prüfung vor dem Amtsarzt beim Gesundheitsamt ablegen. 

 

Auch wenn es medial oft nicht so dargestellt wird, die Heilpraktiker Prüfungsfragen haben es in sich! Abgefragt wird ein umfangreiches schulmedizinisches Wissen aus mehreren Bereichen. Dazu zählen u.a. Anatomie, Physiologie, Pathologie aller Organsysteme, Orthopädie, Verdauung, Stoffwechsel, Endokrinologie, Labor, Neurologie, Psyche, Onkologie, Gesetzeskunde. Zudem beinhaltet die Prüfung auch einen praktischen Teil zu Hygiene, körperlichen Untersuchungen und Injektionstechniken.

 

Um meinen Patienten eine sichere Behandlung bieten zu können, habe ich mich 2011 dazu entschieden bei einer der besten Heilpraktiker-Schulen in Sachsen eine mehrjährige Ausbildung zur Heilpraktikerin zu absolvieren. (Erfahren Sie mehr über meinen Weg zur Naturheilkunde.)

Der Beruf des Heilpraktikers setzt m.E. nach die Bereitschaft voraus, sich lebenslang fortzubilden. Das tue ich gerne. Eigentlich sollte meine Naturheilpraxis zu Beginn eine rein homöopathische Praxis werden. Da die Umweltbedingungen sich aber so rasant verändern, können so feine Regulationstherapien wie die Homöopathie (auch die Akupunktur) leider nicht allen Patienten und deren Krankheiten gerecht werden. Aus diesem Grund habe ich mein Angebot in den letzten Jahren um die so wichtige Labordiagnostik und Infusionstherapie erweitert. 

Update zu SARS-CoV-2 und den Öffnungszeiten

Der Praxisbetrieb bei Heilpraktikern ist aufgrund der aktuellen Corona-Verordnung nicht eingeschränkt. Die Versorgung von Patienten mit Schmerzen hat weiterhin oberste Priorität. Sie erreichen mich wie gewohnt telefonisch und per E-mail bzw. WhatsApp, und natürlich persönlich, nach vorheriger Terminvereinbarung in meiner Chemnitzer Praxis. 

Heilpraktikerin Chemnitz Logo Heilpotenzial